Strategie, PR & Community Building

“Durch meine langjährige Erfahrung im Kunst- und Kulturbereich und meine große Leidenschaft für Fankulturen lege ich Wert auf nachhaltige Kommunikationsstrategien, einzigartige Geschichten und den Aufbau sinnstiftender Gemeinschaften.”

 
 
 
46498358_368808743870142_5471030135937302528_o.jpg
banner_rot.jpg

Mein Angebot

Workshop

Sie wissen schon genau, was Sie brauchen? Dann buchen Sie einen Workshop zu “PR Strategie” oder “Community Building Strategie”. Ich komme gerne zu Ihnen und entwickle gemeinsam mit Ihrem Team einzelne Veranstaltungsformate, ein Set an Marketingprodukten oder ganze Strategien.

  • 3h - 300€

  • 6h - 500€

  • 18h - 1600€

max. 10 Personen, exkl. Reisekosten

Vortrag

Community Building interessiert Sie? Ich erzähle gerne Ihnen, Ihrem Team oder Ihrem Publikum, was mich an der Verschränkung von Marketing, PR und Vermittlung so fasziniert. Sie können wählen zwischen einer Einführung in das Thema und spezieller Fokussierung.

  • Mindset

  • Best Practice

  • Tools & Common Mistakes

Honorar nach Vereinbarung

Beratung

Individuelle Lösungen entwickeln wir in Beratungen. Dazu stelle ich Ihnen gerne ein übersichtliches Angebot zu folgenden Themen zusammen (Auswahl).

  • Brand Identity

  • Zielgruppenarbeit

  • Vermittlung

  • Community Building

  • Audience Engagement

  • Storytelling (digital & analog)

eine Einheit à 90 min zu 100€

banner2.jpg

Meine Mission

Was, Warum, Wie - Community Building?

Community Building ist nicht nur innovatives Marketing. Wer den Menschen ins Zentrum seiner_ihrer Arbeit stellt, profitiert auf allen Ebenen davon. Eine aktive, gut funktionierende Community schafft höhere gesellschaftliche Relevanz, angenehmeres Arbeiten, verringertes Risiko und erhöhtes Einkommen.

Community Building ist der strategische Aufbau einer nachhaltigen Gemeinschaft, die von ihren Mitgliedern als sinnstiftend empfunden wird, gemeinsame Ziele verfolgt, Spaß macht & etwas erreicht.

Eine Gemeinschaft ist also viel mehr als Marketing, viel mehr als Verkauf. Community Building bedeutet die Öffnung Ihres Unternehmens hin zu Ihren Kund_innen, Kooperationspartner_innen und Mitarbeiter_innen. Daraus ergeben sich völlig neue Möglichkeiten des gemeinsamen Arbeitens, der Partizipation und der Gestaltung der unternehmerischen Zukunft. Dies gilt natürlich auch für Vereine und einzelne Projekte.

Im Jänner 2019 begann ich, auf communitybuilding.at eine österreichweite Knowledge-Base zum Thema Community Building aufzubauen. Gemeinsam mit Neue Wiener Theaterkritik treffe ich Community Building Professionals zum Interview und teile die daraus entstehenden YouTube-Videos und Podcasts kostenlos mit der Community Building Community. Am 28. Juni 2019 erscheint zum ersten Mal das “Community Building Handbuch”, das Menschen, Mindsets, praktische Tools und branchenübergreifende, nationale wie internationale good-practice Beispiele präsentieren wird.

Privat besitze ich ein Abo beim besten Fußballklub der Welt, eines im Konzerthaus und eines im Burgtheater. Seit ich regelmäßig ins Fußballstadion gehe und mich mehr mit Fankultur beschäftige, frage ich mich - eigentlich aus dem Theater kommend - wie gerade im Fußball so eine leidenschaftliche Zuseher_innen-Kultur entstanden ist. Und: Warum die sgn. “Hochkultur” so enge Rollenbilder für ihr potenzielles Publikum zieht. Die Antworten darauf können auch Ihrer Unternehmung helfen, Menschen langfristig für Ihre Sache zu interessieren.

 

banner_blau.jpg

 Testimonials

 

banner_gelb.jpg

Q&A

Was ist Community Building?

Community Building meint den Aufbau oder die strategische Weiterentwicklung nachhaltiger Gemeinschaften, die von ihren Mitgliedern aus sinnstiftend wahrgenommen werden.

Braucht jede Gemeinschaft eine Strategie?

Die meisten Gemeinschaften bilden sich um Themen und Causes ohne Strategie. Gruppenpsychologisch kommt es hier rasch zu “Storming”-Phasen, in denen häufig viele Mitstreiter_innen frustriert die Gemeinschaft verlassen. Dem kann man vorbeugen. Eine Strategie ermöglicht außerdem Evaluation, Ressourcenschonung, klare Zielgerichtetheit und Nachhaltigkeit.

Gibt es Unterschiede zwischen ehrenamtlichen Communities und bezahlten Mitgliedern?

Ja und Nein. Erstmal sollen sich alle Menschen, unabhängig von der Art ihrer Mitgliedschaft, in der Gemeinschaft wohlfühlen und ihr Tun als sinnvoll empfinden. Bei ehrenamtlichen Mitgliedern muss stärker darauf geachtet werden, was sie von ihrem Engagement haben. Geld ist schließlich auch Kommunikationsmittel und drückt Wertschätzung aus. Wenn kein Geld fließt, sollte man andere Symbole der Wertschätzung finden.

Wieso kann ich keine One-for-all Strategie bestellen?

Weil jede Community einzigartig ist. Eine Community, ein Publikum, Kund_innen sind immer Menschen. Zum Teil sehr viele Menschen. Und jeder Mensch ist einzigartig. Unsere Strategie-Arbeit besteht im Kennenlernen der Menschen, die sich mit unserem Betrieb, unserer Kunst, unserem Angebot verbinden wollen.

Was kann ich selbstständig tun?

Community Professionals können dieser Facebook-Gruppe beitreten und diese Methode kennenlernen. Ab 28. Juni ist außerdem unser “Community Building Handbuch” mit vielen praktischen Tipps weltweit erhältlich.

Was muss ich noch über Community Building wissen?

Dass es Spaß macht, Ängste beruhigt und Arbeit von Grund auf verändern wird.

Wie wird der Erfolg von Community Building gemessen?

Evaluation und Prozessdokumentation sind wesentliche Teile einer erfolgreichen Community Building Strategie. Neben reinen Verkaufs- oder Anmeldungszahlen stehen uns auch peer-reviews, online Umfragen, qualitative Community-Feedbacks und viele andere Evaluierungsmethoden zur Verfügung. Im Workshop finden wir den richtigen Evaluationsmix für Ihr Anliegen.