Im Sinne des Publikums

“Clara Gallistl hat zum Schwerpunkt „Verschwinden“ in Kooperation mit der gfkoö einen Abend zu Werken von Veza Canetti und daraus abgeleitet zum Verschwinden bzw. Nicht-Präsentsein von Autorinnen und Dramatikerinnen auf deutschsprachigen Bühnen kuratiert und moderiert. Mit ihr zu arbeiten war aus mehreren Gründen außerordentlich wertvoll: einerseits ihre Expertise und ihr Talent, bildlich zu denken, andererseits war schon in Vorgesprächen spürbar, dass sie im Sinne des Publikums – immer dessen Neugierde im Blick, niemals unter-, stets wertschätzend – arbeitet.”

Wiltrud Hackl, Geschäftsführerin oö. Gesellschaft für Kulturpolitik

Clara Gallistl